up.png

Ihre e-Learning-Strategie


 

Wohin soll die Reise gehen? Strategische Überlegungen stehen nicht nur am Anfang eines jeden E-Learning-Projektes, sondern sollten auch im laufenden Projekt immer wieder aufgegriffen werden. Denn Ziele und Prioritäten können sich verändern.

Besagte Ziele und Prioritäten sollten übrigens für alle Projektbeteiligten transparent und handlungsleitend sein. Deshalb macht es jede Menge Sinn, die Strategie nicht nur im Kreis der Führenden zu definieren und zu diskutieren.  

 

Dimensionen einer e-Learning-Strategie:

Organisation: 
Welche Ziele möchte Ihre Organisation durch e-Learning erreichen? Das hängt natürlich ganz von der Organisation ab: Hochschule, Unternehmen, Verwaltung oder NGO... Legen Sie jedoch immer fest, wohin die Reise gehen soll - und woran sich Ihr Projekt messen lassen muss. 

Prozesse:
Viele Wege führen nach Rom. Soll heißen: Sie können Ihre Ziele auf ganz unterschiedliche Art und Weise erreichen. Vielleicht wollen Sie die meisten Aufgaben outsourcen, weil Ihre Ziele kurzfristig sind - oder die Personalpolitik Ihrer Organisation das so nahelegt.

 

Vielleicht wollen Sie aber auch das meiste intern erledigen und sich so ein Höchstmaß an Kontrolle und Unabhängigkeit sichern. Jedenfalls sollte immer klar sein, wer wann wofür verantwortlich ist. Und was Ihr Team können muss, um die optimale Qualität der Ergebnisse zu sichern. 

Technologie:
Wenn Sie erstmal wissen, welche Ziele Sie auf welchen Wegen verfolgen, dann liegt die Entscheidung hinsichtlich der "Verkehrsmittel" oft geradezu auf der Hand: Die interne Abwicklung erfordert eine enge Abstimmung mit der hauseigenen IT; bei Outsourcing sind Sie da deutlich flexibler. Aber wie auch immer: Ihre Entscheidungen hinsichtlich Lerninfrastruktur und Autorenwerkzeugen binden Sie ziemlich langfristig - und sollten daher gut überdacht sein.

up.png
transfersalia_logo_white.png

transfersalia

Jirka Bacik. Unabhängige e-Learning-Beratung